Beitragsformat

Fashion Show for Gender Equality

1 Kommentar

08. September – 4 Monate der Planung, 1 Monat des Wahnsinns und eine Woche kurz vorm Burnout später nach meiner ach so reizenden Idee. Sich zu überlegen eine Benefizmodenschau zu veranstalten um Spenden zu sammeln dauert 5 Minuten. Eine Ankündigung zu verfassen eine halbe Stunde. Und bei der Vorbereitung hat man dann den Salat. Nach dem Stichwort gesagt, getan läuft das nämlich nicht ganz. In einer Modenschau steckt viel mehr Arbeit, als man so denkt. Und ich war nicht nur einmal kurz davor alles hinzuschmeißen, vor allem als 3 Nadeln innerhalb von 15 Minuten gebrochen sind stand ich den Tränen nah. Aber zum Glück hatte ich eine tolle Unterstützung von Freunden und Familien und so haben wir es schließlich am Ende geschafft 620 Euro und 53 Cent einzunehmen.

Ehrlich gesagt hätte ich anfangen können zu heulen, als ich gestern morgen aufgestanden bin, denn ich wusste, dass alle Models ohne eine richtige Probe auf den Laufsteg gehen müssten und mein DJ nicht konnte. Doch dann, als ich in die Schule kam, wurde ich von strahlenden Gesichtern und Muffins für den Verkauf begrüßt. Dieser Zusammenhalt von meiner Klasse hat mir dann denke ich letztendlich die Kraft gegeben 12 ganze Stunden in der Schule zu bleiben. Wer hätte das gedacht? Mein längster Schultag ever! Denn nachmittags bin ich direkt mit Emmy in der Schule geblieben, wo wir vegetarische Dürüms gegessen haben, uns mit Putzfrauen und Männern angelegt haben, ausgesperrt waren, Orchesterproben gecrasht haben, etliche Plakate aufgehängt haben und schließlich Stände und Backstagebereich aufgebaut hatten. Dann kamen auch schon die Models in Scharen und es wurde deutlicher lauter, lebendiger und hektischer. Meine beiden Schminkprofis hatten sich nämlich verspätet und die 7 Models waren alle aufgeregt und seeehr gespannt auf ihre Looks. Also musste ich ran, während Emmy sich noch spontan zwei Stücke für ihr kleines Klavierkonzert zwischen dem 2.und 3. Lauf der Modenschau überlegt hat. Zum Glück trafen Mia und Lene dann doch ein und glätteten auch sofort sämtliche Haare inklusive ihrer eigenen. Schließlich sprang Luca noch spontan als DJ ein und dann  kamen auch schon die Gäste (in etwa 100 an der Zahl).

Hier eine kurze Zusammenfassung der Aufführung (nur kurz, weil ich möchte, dass falls ich wieder einmal etwas veranstalten sollte mehr kommen :) ):

  1. Der erste Lauf: Alle sind zumindest umgezogen zwar haben wir ein Schild zu wenig, aber keiner ist gestolpert. Die zweite (vorgesehene) Runde wird über den Schreck vergessen, dass Hanna und Hannah schon zu den Tänzerinnen verschwunden sind.
  2. Eine grandiose Choreographie von der Hip-Hop Gruppe, allerdings hatten wir leider ein Model weniger als geplant, weshalb Hanna keine Zeit zum umziehen hat. Also wird eine kleine Werbepause eingelegt :)
  3. 2. Kollektion kommt dennoch gut an, auch wenn Hanna barfuß läuft (natürlich nur weil das perfekt zu ihrem „Elfenlook“ passt und nicht etwa aus Zeitgründen)
  4. Emmy spielt wie ein Engel, wäre da nicht diese nervige Designerin (ich), die verpeilt, dass sie 2 Stücke spielt und nicht nur eins und deshalb schon das okay für den DJ geben will. Zum Glück war Luca schlauer als ich.
  5. Bei der dritten Kollektion läuft endlich alles glatt. Jola sieht bezaubernd aus in dem letzten Stück und alle Models sehen aus wie übernatürlich schöne Feministinnen.
  6. Zu meiner anschließenden Rede gibt es keinen Kommentar.
  7. Die Aftershow: Kaja & Carla unsere Muffinmeisterinnen versorgen die Gäste und verwalten unser Allerheiligstes (die Kasse) und Mia, Lene & Nola halten der Welle an Mädels stand die Lose kaufen wollen.

Alles in allem war die Show zwar sehr chaotisch, allerdings ist das glaube ich kaum einem aufgefallen. Wir sind einfach echte Improvisationskünstler :)

 

1 Comment so far Join the Conversation

Leave a Reply

Required fields are marked *.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s